Speditionsanfrage

Anfrage

Lagerlogistik

Innerhalb der Waberer’s Gruppe funktioniert die Lagerlogistik als getrenntes Operationsgebiet. Der Wettbewerbsvorteil der Lebensmittelindustrie ist traditionell groß, da nahezu zwei Drittel der Auftraggeber in der FMCG-Branche tätige Unternehmen sind, aber Telekommunikation und Fahrzeugindustrie bekommen ebenfalls einen immer stärkeren Akzent im Betriebszweig Lagerlogistik.

Die Lagerzentren wurden mit der modernsten Infrastruktur und Informatiksystemen ausgerüstet, sie ermöglichen die Güterlagerung im Hochgestell-, Block- und im Regalsystem, darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit für die Lagerung von gefährlichen und gekühlten Gütern.

Die Vorbereitung der Lager schließt neben den Gütermanipulationstätigkeiten (Etikettierung, Umpacken, Kommissionierung, Bildung von Transporteinheiten und Verteilung) auch Bestandsverwaltung, Steuerlager-Dienstleistungen, umfangreiche Bearbeitung von Zollangelegenheiten, Betreibung von Lagerregistrierungssystem auf Grundlage von Barcode genauso ein, wie die Betreibung von webunterstützten VMI-Zentren, sowie ihre Integrierung ins logistische und IT-System der Auftraggeber.

Lagertypen, wichtigere Eigenschaften

Hochlager – 150.000 qm
Der größere Teil der Lager gehört in die Kategorie Hochlager, wo das Unternehmen seine Lageraufgaben im entscheidenden Teil mit Lagergestellen, im kleineren Teil in Blocklagerung erfüllt. In unseren Gestell-Lagerhallen verwenden wir gemischt Engflur-Technologie, die zur Lagerung und Bewegung von Ladeeinheiten entwickelt wurde und zur wirksamen Kommissionierung geeignete Schubmast-Technologie universalen Charakters, angepasst an den Bedarf des gegebenen Produktkreises.

Die nützliche Innenhöhe der BILK Standard temperierten Hochlager beträgt 11-12 Meter, sie sind meistens mit einer Galerieebene versehen, welche Flächen hauptsächlich für die Tätigkeit Co-Packing gehalten werden und sind mit modernen und leistungsfähigen Verpackungs-, Folienmaschinen ausgerüstet.

Cross-Docking Lager – 4.500 qm
Die Cross-Docking Lager mit einer Innenhöhe von 4-6 Meter bedienen hauptsächlich die Umfänge der regionalen und inländischen Sammelspeditionssysteme, und haben den Charakter eines Distributions-Cross-Docking-Lagers. Im Umlade-Lager erfolgt praktisch keine Lagerung, bedeutend ist jedoch die Menge, die an einem Tag hier durchfließt, da die Sortierung gemäß den Adressen aufgrund des Bedarfs der Auslieferungspunkten hier erfolgt und die Produkte werden auch hier entsprechend den Lieferfahrzeugen gruppiert.

Neben der Zentrale in Budapest werden in sechs Stellen im Land, in Győr, Pécs, Bőcs, Debrecen sowie in Csongrád Cross-Docking Punkte von der Waberer’s-Szemerey Logisztika Kft. betrieben.

ADR-Lager – 2.100 qm
Im Lager für gefährliche Güter ist die getrennte Lagerung der zum Lager beförderten ADR-Produkte gesichert. In den innerhalb des Gebäudes ausgestalteten 3 Lagern können die Stoffe, die zu verschiedenen Stoffgruppen gemäß der chemischen Wirkung gehören, sowie die brandgefährlichen Stoffe nach Materialsorten gruppiert gelagert werden.

Kühllager – 14.000 qm
Die vorschriftsmäßige Lagerung von Lebensmitteln, die Kühlung benötigen, wird durch die Lagereinheiten mit verschiedenen Temperaturbereichen garantiert, wo die gekühlten Waren gelagert, verpackt, etikettiert und kommissioniert werden.

Die gefrorenen Produkte werden vorübergehend unter –18ºC gelagert, die Lagerung von sonstigen Produkten, die Kühlung brauchen, erfolgt zwischen 0-5ºC. Die Temperaturen der Lagerräume werden mit einem Computersystem dauerhaft geprüft und registriert.

Die Arbeitsprozesse in den Lagern werden durch den Ansprüchen der Auftraggeber entsprechende It-Systeme unterstützt

Diese Website verwendet Cookies um das korrekte Funktionieren der Website zu ermöglichen. Klicken Sie hier, um weitere Informationen über die Cookies zu erhalten: Weitere Informationen OK